Loading...

Das sind die Coachings der GOKIXX-Academy

GOKIXX · 28. Juli 2017

Die nächste Spielergeneration lebt extrem professionell, um den Traum vom Fußballprofi zu erreichen. In Abstimmung mit den Verantwortlichen im Nachwuchsleistungszentrum ist sie immer auf der Suche nach Coachings, um sich auf und neben dem Platz in allen Bereichen zu verbessern.

Auf ihrem Weg zum Profi begleitet GOKIXX die Spieler als Experte und hat in den letzten Monaten durch das Feedback der Community die wichtigsten Fachthemen im Rahmen der GOKIXX-Academy zusammengefasst. GOKIXX stellt dieses Fachwissen allen Spielern zur Verfügung. In erster Linie digital in der App über Fachartikel und durch Fragen und Antworten im Chat-Center. Aber auch im direkten Austausch durch persönliche Treffen vor Ort.

1. Sportliche Performance

Im Wettbewerb um den Sprung ins Profigeschäft setzt sich die nächste Spielergeneration ebenso wie ihre Vorbilder neben dem regulären Trainingsbetrieb immer mehr mit ihrer Karriere auseinander. Mitunter wird die Arbeit mit Individualtrainern zur Regel. GOKIXX setzt hierbei auf die klare Abstimmung des Spielers mit seinem Verein und spricht Handlungsempfehlungen aus, die zusammen mit dem Trainerstab in die bereits vorhandenen Pläne integriert werden können.


Die Coachings im Bereich sportliche Performance

Athletik: Schnelligkeit, Kraft und Beweglichkeit sind drei zentrale Themen, mit denen sich Spieler immer wieder beschäftigen und die sie durch Zusatztraining verbessern wollen. Dabei ist die richtige Kommunikation und Abstimmung mit den Athletiktrainern im Verein maßgeblicher Bestandteil des Coachings, um das Arbeiten an individuellen Zielen in seine Trainingssteuerung zu integrieren.

Ernährung: Die sportliche Leistungsfähigkeit kann durch eine individuell angepasste Ernährung gesteigert werden. Dabei sind Mengen, Timing und Zusammensetzung wichtig – doch wichtiger ist die Veränderung im Alltag. Den Spielern wird praxisnah im Supermarktcoaching, Kochkurs oder per Planerstellung der Umgang mit Nahrungsmitteln erklärt.

Regeneration: Ein häufig unterschätzter Faktor ist die Regeneration nach der Belastung. Diese Zeit bringt den Spieler auf ein neues Level und bietet außerdem sehr oft noch Spielraum, um die letzten Prozente herauszuholen. Beispielsweise BLACKROLL-Coachings oder die Analyse des eigenen Schlafs können nach Absprache mit dem Verein problemlos in den Lifestyle integriert werden.

Spielanalyse: Die #NextGen ist damit aufgewachsen, Fußball auf den Bildschirmen eines Tablets oder Smartphones zu schauen. Die eigene Performance in den entscheidenden Situationen noch einmal im Detail studieren und vergleichen zu können, gibt den Spielern das visuelle Feedback, um im Training auf diese Details zu achten und dadurch ihr Spiel auf das nächste Level zu heben.


Das Coaching-Beispiel: Yannick Gerhardt im Modul Ernährung

„„Die Tipps von GOKIXX in der App, aber auch im Coaching rund um einen eigenen Ernährungsplan waren für mich wirklich hilfreich. Mit den richtigen Rezept-Ideen für Gerichte und Snacks kann es dann sogar auch Spaß machen, nachhaltige Ernährung zu planen.“

Yannick Gerhardt, Bundesliga-Profi und U21-Europameister

🏆🏆🏆

Ein Beitrag geteilt von Yannick Gerhardt (@yannickgerhardt) am

2. Karriere auf und neben dem Platz

Nur 5% eines startenden U15-Jahrgangs werden Profi. Eine enge Abstimmung mit den Verantwortlichen im Verein, insbesondere dem Trainerteam, und ein klarer Blick auf den Plan B sind für die nächste Spielergeneration gleichermaßen wichtig.


Die Coachings im Bereich Karriere auf und neben dem Platz

Trainerkommunikation: Der Trainer ist der erste Ansprechpartner für Spieler bei allen sportlichen Fragen. Damit Spieler aus Kritik oder Feedback die passenden Schlüsse ziehen, ist eine lösungsorientierte Kommunikation die Grundlage.

Motivation & Leadership: Für die nächste Spielergeneration geht es nicht ausschließlich darum, Wochenende für Wochenende auf dem Platz zu stehen. Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, auf und neben dem Rasen, ist ein Ziel, das je nach Spielertyp klar definiert werden kann und sollte.

Zeitmanagement: Zeit ist auch für Spieler aus den Leistungszentren ein begrenzter Faktor. Verpflichtungen gegenüber dem Verein, der Schule und der Familie können heute am besten mit der Analyse von Zeitfressern und anschließender Priorisierung zufriedenstellend bewältigt werden. So gewinnen alle Beteiligten.

Schule & Studium: Der Sprung in den Profifußball ist nicht zu 100% planbar und kann selbst dann ausbleiben, wenn alle Anzeichen auf eine Bundesliga-Karriere hinweisen. Dementsprechend können über Bildungspartnerschaften und alternative Wege Leistungssport und Bildungskarriere unter einen Hut gebracht werden.


Das Coaching-Beispiel: Nik Rosenbaum im Modul Motivation & Leadership

„Sei niemals mit dem zufrieden, was Du erreicht hast. Versuche, Dich immer wieder zu verbessern. Steh immer wieder auf, denn jeder Rückschlag bringt Dich ein Stück nach vorne.“

(Ausschnitt aus einem Brief, den Nik in Zusammenarbeit mit GOKIXX und New Balance an sein zukünftiges Ich verfasst hat)

3. Sponsoring und Social Media

Die nächste Spielergeneration will sich nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz immer professionell präsentieren. Schon früh müssen sich Spieler mit dem eigenen Auftritt in der Öffentlichkeit, speziell auch in den sozialen Netzwerken, auseinandersetzen. Auch die Vereine und ihre dazugehörigen Sponsoren haben ein Interesse daran, dass Spieler im Umgang mit Medien gut geschult sind und rechtliche Aspekte im Blick haben.


Die Coachings im Bereich Sponsoring und Social Media

Social Media: Beim verantwortungsbewussten Umgang mit Social Media bind wir Vereine und Partner gleichermaßen mit ein. Dadurch können mögliche Konflikte oder Probleme frühzeitig erkannt und verhindert werden.

Interview-Training: Früher oder später kann es dazu kommen, dass Spieler öffentliche Auftritte wahrnehmen müssen. Dabei repräsentieren sie neben der eigenen Person auch immer der Verein und die dazugehörigen Sponsoren – in angemessener Weise.

Ausrüster: Nicht wenige Spieler in einem Nachwuchsleistungszentrum kooperieren schon früh mit Ausrüstern. Rechtzeitiges Know-How durch Produkt-Tests, temporäre Partnerschaften über eine Saison und Hinweise zu Ausrüsterverträgen helfen, bei der Fülle an Möglichkeiten den Überblick zu behalten.

Sponsoren: Neben Ausrüstern sind weitere Sponsoren an der Zusammenarbeit mit der nächsten Spielergeneration interessiert. Die passende Auswahl sowie der richtige Umgang helfen bei der Entwicklung des eigenen Markenprofils.


Das Coaching-Beispiel: Daniel Mesenhöler im Bereich Sponsoren

„Auch als noch junger Fußballspieler im Profibereich und der U-Nationalmannschaft haben mich schon einigen Sponsoren angesprochen. Über das Partner-Netzwerk von GOKIXX konnte ich hier bisher immer sehr unkompliziert Aktionen mit Sponsoren ausprobieren und mir meine eigene Meinung dazu bilden. Auch die Abstimmung mit den Vereinen für Social Media klappt dabei reibungslos.“

(Daniel Mesenhöler, Profi 2. Bundesliga Union Berlin)

Bildquelle: imago/DeFodi


#GOKIXX #Coachings